Bei jedem chirurgischen Eingriff, egal ob simple Zahnentfernung, komplizierte Implantationen und Knochenaufbauten oder der NICO Entfernung, kommt in unserer Praxis zur Desinfektion des Wundgebietes Ozon zum Einsatz.

Bei der Ozonbehandlung wird durch das Einführen einer Sondenspitze in die Alveole ein elektromangnetisches Feld aufgebaut, bei dem atomarer Sauerstoff bakterizid, viruzid und fungizid wirkt.
Diese desinfizierende, sterilisierende Wirkung kann tief in den Knochen eindringen und Entzündungen im Knochen beseitigen.

Frei von Nebenwirkungen kann man Ozon auch bei der Behandlung von Parodontitis, Herpes oder Aphthen im Bereich der Schleimhaut oder der Lippe erfolgreich einsetzen.

In Kombination mit der systemischen Knochenunterstützung und den Einsatz der Choukroun A-PRF™ Membran steht der Knochenneubildung nichts mehr im Weg und es kann sogar in den meisten Fällen auf den Einsatz von Antibiotika verzichtet werden.

Haben Sie Fragen zu dem Thema?

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis +49 461-78333

Wir freuen uns auf Sie.